Readspeaker Menü

Chantal Heese

 

Chantal Heese

Wissenschaftliche Hilfskraft

Kontakt
Humboldtstraße 11
07743 Jena

Email:

Sprechzeit: nach Vereinbarung

 



Forschungsschwerpunkte

  • Psychologische Interventionen für pflegende Angehörige und Demenzerkrankte
  • Inanspruchnahme professioneller Hilfe bei pflegenden Angehörigen von Demenzerkrankten
  • Tagebuchverfahren und therapeutisches Schreiben in der Psychotherapie



Aktuelle Projekte

Tele.TAnDem.Transfer - Telefonische Therapie für Angehörige von Demenzerkrankten.
Praxistransfer einer telefonischen Therapie zur Unterstützung von betreuenden Angehörigen.
Leitung: Wilz, G. & Soellner, R. (Universität Hildesheim)

Ressourcenaktivierung: Tagebuchverfahren in der Prävention und Psychotherapie
Das Ressourcentagebuch - Evaluation einer Intervention zur langfristigen Stimmungsstabilisierung bei remittierter Major Depression
Wilz, G. & Risch, K.

Tele.TAnDem.AS - Telefonische Therapie für Angehörige von Demenzkranken. Akzeptanz und Selbstfürsorge.
Akzeptanz- und Commitmenttherapie basierte telefonische Therapie zur Erhöhung von Akzeptanz und Selbstfürsorge bei pflegenden Angehörigen von Demenzkranken.
Risch, A.K., Schinköthe, D., Albrecht, K., Reiter, C., Heese, C. & Wilz, G.



Akademische Kurzbiografie

seit 08/2012

studentische Hilfskraft in der Abteilung Klinisch-Psychologische Intervention

seit 10/2014 Masterstudium der Psychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
10/2010 - 09/2014

Studium der Psychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Bachelorarbeit zum Thema "Ressourcentagebuch: Emotionaler, kognitiver und verbaler Umgang mit positiven Aspekten des eigenen Lebens im Rahmen einer Schreibintervention" (Abteilung Klinisch-Psychologische Intervention). Abschluss: Bachelor of Science