Readspeaker Menü

VIP - Veränderung von Informationsverarbeitungsprozessen in Partnerschaften

Christine Finn, Kristin Mitte & Franz J. Neyer

Im jungen Erwachsenenalter kann das Eingehen einer romantischen Partnerschaft individuelle Reifungsprozesse anstoßen, z.B. eine Steigerung der emotionalen Stabilität (Neyer & Lehnart, 2007). Ziel des VIP-Projekts ist es herauszufinden, inwieweit sich diese Entwicklung auf die Ebene der persönlichkeitskongruenten Informationsverarbeitung niederschlägt. Es werden Instrumente entwickelt, die die Verarbeitung von spezifischen Informationen sowohl auf partnerschaftlicher als auch allgemein alltagsbezogener Ebene erfassen. Zur Untersuchung möglicher Veränderungen in den individuellen kognitiven Prozessen sollen über einen Zeitraum von insgesamt 12 Monaten beide Partner eines Paares mehrfach befragt werden. Zusätzlich sollen im Rahmen eines dyadischen Designs Merkmale beider Partner und der Partnerschaft hinsichtlich ihres Einflusses auf die Veränderung eines oder beider Partner betrachtet werden.

Publikationen

Finn, C., Mitte, K. & Neyer, F. J. (2015). Recent decreases in specific interpretation biases predict decreases in neuroticism: Evidence from a longitudinal study with young adult couples, Journal of Personality, 83, 274-286. doi: 10.1111/jopy.12102

Finn, C., Mitte, K. & Neyer, F. J. (2013). The Relationship-Specific Interpretation Bias Mediates the Link Between Neuroticism and Satisfaction in Couples. European Journal of Personality, 27, 200-212. doi: 10.1002/per.1862